„Professionalität und Menschlichkeit sind keine Gegensätze!“

Was mich antreibt

Was können wir alles erreichen, wenn wir uns selbst und den anderen erlauben, so zu sein, wie wir wirklich sind? Wie viel Energie können wir in unsere wirklichen Ziele stecken ohne das tägliche „Power Play“ und ohne die lästigen Rollen, die wir meinen spielen zu müssen?  Wie oft verstecken wir unsere Schwächen und vermeiden jeden Konflikt?

Und wie oft lassen wir uns in der Zusammenarbeit mit anderen Kulturen, Generationen und Branchen von unbewussten Vorurteilen leiten, ohne einfach den Menschen vor uns anzusprechen, um neugierig und offen zu sehen, was in ihm steckt?

Ich möchte gemeinsam mit Ihnen diese Barrieren überwinden und Sie darin unterstützen, für Ihr Team, Ihr Unternehmen und für sich selbst Ihren eigenen Weg zu einer klaren und ehrlichen Kommunikation zu finden, um so eine Kultur des gegenseitigen Verstehens und gemeinsamen Lernens aufzubauen.

Wie ich zu dem gekommen bin, was ich heute tue

Mein Weg in die Welt und in die Wissenschaft

Ich habe einige Jahre und Umwege gebraucht, um zu verstehen, was ich wirklich im Leben am liebsten tue und am besten kann. Viele internationale Erfahrungen, wunderbare Menschen an meiner Seite, aber auch Krisen und Brüche und ein wirkungsvolles Coaching haben mich dahin gebracht, wohin ich immer wollte: Menschen darin zu unterstützen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Der rote Faden in meinem Werdegang ist die Kommunikation zwischen Menschen über  Grenzen hinweg: Nach dem Studium der Romanistik und Germanistik in Deutschland, Frankreich und Spanien habe ich als Vertreterin des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) in Caracas gearbeitet. Erst dort habe ich durch so manches Fettnäpfchen erkannt, wie wichtig interkulturelle Kompetenz ist. Zurück in Deutschland folgten interessante Jahre in der Wissenschaft, als wissenschaftliche Mitarbeiterin in internationalen Projekten und mit meiner Promotion in spanischer Sprachwissenschaft.

Mein Weg zum Coaching und zu mir selbst

Bis ich dann, inzwischen dreifache Mutter, erkannte, dass ich lieber mit Menschen arbeite, als Sprachen und Texte zu analysieren, und dass ich dabei nicht nur meinen Verstand, sondern auch mein Herz und meine Intuition einsetzen kann. Die logische Konsequenz daraus war meine freiberufliche Tätigkeit als interkulturelle Trainerin und die internationale Ausbildung zum Co-Active Coach (CPCC). Auch das einjährige CTI-Leadership-Programm hat meine Arbeit mit internationalen Führungskräften gestärkt und vertieft.

Mittlerweile bin ich mit weit mehr als 1000 Stunden Coachingerfahrung von der International Coach Federation (ICF), dem größten internationalen Dachverband als professioneller Coach zertifiziert (PCC). Damit verpflichte ich mich zur ständigen Weiterbildung und zur Einhaltung der ethischen Standards des ICF.

Mein Weg mit meinen internationalen Kunden

Als Coach bin ich international und mehrsprachig in verschiedenen Branchen tätig. Ich arbeite besonders gerne mit internationalen Teams und mit Führungskräften, die sich auch persönlich weiterentwickeln möchten. Und ich bin auch wieder zurück im Hochschulbereich: Seit 2006 lehre ich an der ESB Business School in Reutlingen Interkulturelles Management, gebe Trainings an der Hochschule Nürtingen und an der Uniklinik Tübingen und arbeite als Coach mit Führungskräften an verschiedenen Universitäten. So kann ich auf wunderbare Weise meine akademischen Wurzeln mit meiner Leidenschaft für Personal- und Persönlichkeitsentwicklung verbinden und bin dankbar für die wunderbaren Kunden jedweder Herkunft, die ich bisher unterstützen durfte.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Dr. Dorothee Kaiser

Kalkweiler Steige 13
72108 Rottenburg a.N.

Tel. +49-7472-280629
E-Mail: dk@dorotheekaiser.com

                               

Dr. Dorothee Kaiser

Kalkweiler Steige 13
72108 Rottenburg a.N.

Tel. +49-7472-280629
E-Mail: dk@dorotheekaiser.com